Werbewirtschaft und Verantwortung

"Zorniger Kaktus": Gegen Alltagssexismus

10.12.2021

In den letzten Jahren hat sich viel in der Werbelandschaft geändert. Es ist immer mehr mehr Vielfalt in der Art und Weise, wie und welche Menschen dargestellt werden zu sehen. Sie sind zum Beispiel divers oder es sind mehrere Ethnien und Hautfarben dargestellt. Das gehört mittlerweile zum guten Ton. Trotzdem wird immer noch in die Kiste mit veralteten und herabwürdigenden Frauenklischees gegriffen. 

Mit einer Jury und einem Onlinevoting verleiht die Frauenrechtsorganisation Terre des Femme deshalb seit 2014 den "Zornigen Kaktus", einen Negativpreis für frauenfeindliche Werbung. Mit dieser Initiative will Terre des Femmes für den allgegenwärtigen Alltagssexismus sensibilisieren und Unternehmen darauf aufmerksam machen, dass veraltete sexisitische Rollenklisches mittlerweile uncool sind, diese die Verbraucher:innen eher eher abschrecken und sich die Unternehmen damit selber ins "Aus" schießen, weil sich potenielle Kund:innen sich nicht mehr alles gefallen lassen, schon gar nicht die weibliche Bevölkerung.

Zum Beispiel wird versucht mit dem Slogan „Putzsklaven zu verkaufen!“ und einer erotisch dargestellten jungen Frau Saugroboter zu vermarkten. Eine Gartentechnikfirma versucht es mit: „Ist Ihre Alte nicht mehr scharf? Dann holen Sie sich `ne Neue!“ – es geht um den Verkauf von Kettensägen. Ein Matrazengeschäft wirbt mit einer halb bekleideten jungen Frau, die auf einer Matratze liegt und den Betrachter tief in die Augen blickt. Darunter der Text: „Irgendwann… schläft jeder mit uns.“.

Wie die Jury argumentiert kann man hier nachlesen:
Preisverleihung: Der "Zornige Kaktus" 2021
https://www.frauenrechte.de/unsere-arbeit/themen/frauenfeindliche-werbung/der-zornige-kaktus/der-zornige-kaktus-2021

Hier noch die vollständige Liste der Einreichungen. Da kann man nur die Hände über dem Kopf zusammenschlagen:
Vollständige Liste der Einreichungen für den Zornigen Kaktus 2021 (PDF-Datei)

Checkliste: Kennzeichen frauenfeindlicher Werbung
https://www.frauenrechte.de/unsere-arbeit/themen/frauenfeindliche-werbung/checkliste


Unsere Beiträge recherchieren wir sorgfältig. Es kann jedoch immer einmal vorkommen, dass die Ausführungen nicht ganz richtig sind.

zurück zur Übersicht